Dokumentsuche

Gericht

Datum

Aktenzeichen

Stichwort

Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2009 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2008 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2007 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2006 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2005 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2004 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2003 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2002 Jan. Feb. März Apr. Mai  Juni 
  Juli  Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
 
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
         1   2   3 
 4   5   6   7   8   9   10 
 11   12   13   14   15   16   17 
 18   19   20   21   22   23   24 
 25   26   27   28   29   30   

juris

Entscheidungen vom 15. April 2016

Gericht Spruchkörper Datum Sortierrichtung: absteigend Aktenzeichen  
VG Saarlouis 2. Kammer 15.4.2016 2 K 862/14

Entscheidet sich ein beihilfeberechtigter Beamter für die freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, hat er die hierfür zu leistenden Beiträge vollständig allein aufzubringen; er kann vom Dienstherrn mangels Rechtsgrundlage keinen Zuschuss zu den Krankenversicherungskosten verlangen.

Ein Anspruch auf Gewährung eines Zuschusses zu den Kosten einer im Beamtenverhältnis bestehenden gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung lässt sich weder aus der beamtenrechtlichen Fürsorgepflicht noch dem Alimentationsprinzip herleiten.

VG Saarlouis 2. Kammer 15.4.2016 2 K 997/14

Rechtsmittel-AZ: 1 A 171/16

VG Saarlouis 3. Kammer 15.4.2016 3 K 2033/13

1. Die Klage ist als Anfechtungs- und Versagungsgegenklage in objektiver Klagehäufung zulässig.

2. Der maßgebliche Zeitpunkt für die Beurteilung der Sach- und Rechtslage der Anfechtungsklage ist derjenige der letzten Behördenentscheidung, hier derjenige der Widerspruchsentscheidung; für die Beurteilung der Versagungsgegenklage kommt es auf die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung an.

3. Die in § 52 Abs. 4 SMG genannten Kriterien eröffnen eine Fülle von Wertungsspielräumen.

4. Dem Medienrat der Beklagten steht ein gerichtlich nicht voll überprüfbarer Beurteilungsspielraum zu.

5. Einzelfall, in dem der Entscheidung des Medienrates kein vollständig und zutreffend ermittelter Sachverhalt zugrunde lag, da die kapitalmäßige Zusammensetzung der Beigeladenen in der Verwaltungsverlage, die Grundlage der Beratungen und Entscheidungen des Medienrates war, nicht zutreffend dargestellt worden war.